iVerfügbar auch während der Corona Krise:Wir beraten und vertreten Sie auch online und telefonisch!
Jetzt kontaktieren!

Die Berliner Fachkanzlei für Arbeitsrecht

Fachanwaltskanzlei für Arbeitsrecht
★★★★★
Sehr gut (5/5)
Man fühlt sich gut beraten und aufgehoben, man hat Vertrauen zum Anwalt und bekommt neue Impulse für die Zukunft und Mut zugesprochen.
Jessica D.
★★★★★
Sehr gut (5/5)
Mich hat Herr Riethmüller vertreten. Ich wurde sehr gut beraten und er hat alles gegeben, um das geplante Ziel zu erreichen. Ich kann die Kanzlei nur empfehlen!
Nicole B.
★★★★★
Sehr gut (5/5)
Man wurde mit dem Problem Mobbing ernst genommen und mein Anliegen wurde bestens gelöst.
Martina K.
★★★★★
Sehr gut (5/5)
Super Beratung, immer erreichbar, kompetent und zuverlässig.
Sven H.
★★★★★
Sehr gut (5/5)
Insgesamt bin ich sehr zufrieden - sowohl beim Erstgespräche wie auch bei der Durchführung / Durchsetzung meiner Interessen.
Sascha O.
Bekannt aus

Grundsätzliches zur Kündigung: Die Arten und die Form der Kündigung!

In der Regel werden Arbeitsverhältnisse durch Kündigungen beendet. Zwar ist eine Kündigung nicht die einzige Möglichkeit, ein Arbeitsverhältnis zu beenden (man denke hier etwa noch an Aufhebungsverträge oder den Fristablauf bei befristeten Arbeitsverhältnissen), aber sie ist durchaus die häufigste Beendigungsart.


In der Regel werden Arbeitsverhältnisse durch Kündigungen beendet. Zwar ist eine Kündigung nicht die einzige Möglichkeit, ein Arbeitsverhältnis zu beenden (man denke hier etwa noch an Aufhebungsverträge oder den Fristablauf bei befristeten Arbeitsverhältnissen), aber sie ist durchaus die häufigste Beendigungsart.

Zu unterscheiden ist hier zwischen einer ordentlichen und einer außerordentlichen Kündigung. Erstere beendet das Arbeitsverhältnis nach der entsprechenden Kündigungsfrist. Letztere beendet das Arbeitsverhältnis unverzüglich. Außerordentliche Kündigungen können allerdings nur in solchen Fällen Anwendung finden, in denen dem Arbeitgeber oder dem Arbeitnehmer ein Abwarten der Frist nicht zugemutet werden kann, was nur sehr selten der Fall ist. Ferner müssen Kündigungen eindeutig sein. Für den Empfänger der Kündigung muss klar erkennbar sein, dass das Arbeitsverhältnis beendet werden soll. Dies bedarf der Schriftform (§ 623 BGB). Grundsätzlich sind Kündigungen, die ausschließlich per Telefax, E-Mail oder SMS ausgesprochen wurden, unwirksam.