Die Berliner Fachkanzlei für Arbeitsrecht

Fachanwaltskanzlei für Arbeitsrecht
Erfahrungen & Bewertungen zu Rechtsanwälte Lindenberg & Witting

Das befristete Arbeitsverhältnis und die Möglichkeiten hierauf zu reagieren.

Oftmals müssen wir beobachten, dass befristete Arbeitsverhältnisse zu Unrecht abgeschlossen werden. Leider wissen dies viele Arbeitnehmer nicht, daß es oftmals sehr gute Chancen gibt, das entsprechende Arbeitsverhältnis zu entfristen, d.h. den Arbeitnehmer in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis zu bringen.

In engen Grenzen können Arbeitsverhältnisse zwar auch ohne sachlichen Grund geschlossen werden. Das Gesetz zieht jedoch hierbei sehr enge Grenzen; so ist beispielsweise in der Regel eine Befristung ohne sachlichen Grund für die Dauer von mehr als zwei Jahren nicht möglich. Es verbleibt daher dabei, dass es grundsätzlich für die Befristung eines Arbeitsverhältnisses eines sachlichen Grundes bedarf. Sofern ein solcher sachlicher Grund tatsächlich jedoch nicht vorliegt, d.h. vom Arbeitgeber lediglich vorgeschoben wurde, bestehen sehr gute Chancen, sich beim Arbeitgeber einzuklagen. Hierbei sind die Arbeitsgerichte auch sehr streng, man kann also sagen sehr arbeitnehmerfreundlich. In einem kürzlich vom Bundesarbeitsgericht entschiedenen Fall hat sich der Arbeitgeber darauf berufen, dass angeblich nur ein vorübergehender Bedarf an der Arbeitsleistung des Arbeitnehmers besteht, mithin ein sachlicher Grund vorliege. Dieser Ansicht ist das Bundesarbeitsgericht jedoch nicht gefolgt und dies mit der Begründung, dass dem klagenden Arbeitnehmer Aufgaben übertrugen wurden, die ansonsten vom Stammpersonal erledigt werden. In einer solchen Konstellation ? so das Bundesarbeitsgericht weiter ? liege kein sachlicher Grund für ein befristetes Arbeitsverhältnis vor, mit der Folge, dass tatsächlich ein unbefristetes Arbeitsverhältnis bestehe.

Wir können daher aus unserer langjährigen Erfahrung jedem Arbeitnehmer wirklich nur raten, seinen Arbeitsvertrag von einem versierten Rechtsanwalt, am besten von einem Fachanwalt für Arbeitsrecht, überprüfen zu lassen, sofern das Arbeitsverhältnis befristet abgeschlossen wurde. In der Regel bestehen gute Chancen, den Mandanten in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis einzuklagen.